Aktuelles

02.05.2016

Maiandachten im Dom

Seit Jahrzehnten werden die Maiandachten im Münchner Dom mit dem "Mai-Triduum" eröffnet. Am 1. und 2. Mai beginnt die Maiandacht jeweils um 18.30 Uhr, am 3. Mai zelebriert Kardinal Reinhard Marx um 19.00 Uhr die Stadtmaiandacht...weiter →


02.05.2016

Der Herr wird wiederkommen, wie er jetzt aufgefahren ist. Halleluja. (Apg 1,11)

In den 40 Tagen zwischen Ostern und Himmelfahrt erscheint Jesus den Jüngern immer wieder. Seine Gespräche über das Reich Gottes sind eine letzte Vorbereitung für ihre große Aufgabe, die Botschaft "der ganzen Welt" und "allen...weiter →


02.05.2016

Münchner DOM-Begegnungen - die Pforte der Barmherzigkeit

Die Pforte der Barmherzigkeit am Münchner Dom ist nicht einfach ein Zugang. Sie kann ein geistlicher Ort sein. Diakon Stephan Häutle gibt Ihnen dazu gerne Anregungen.weiter →


02.05.2016

Diakonenweihe der Priesteramtskandidaten

Am Samstag, 14. Mai, um 9.00 Uhr, werden im Dom durch Handauflegung und Gebet unseres Erzbischofs Reinhard Kardinal Marx sechs Männer zu Diakonen geweiht.weiter →


02.05.2016

Sende aus deinen Geist, und das Antlitz der Erde wird neu

„Als der Pfingsttag gekommen war, befanden sich alle am gleichen Ort. Da kam plötzlich vom Himmel her ein Brausen, wie wenn ein heftiger Sturm daherfährt, und erfüllte das ganze Haus, in dem sie waren.“ (Apg 2,1-2) weiter →


02.05.2016

Münchner DOM-Begegnungen - Mariendarstellungen

Nicht kunstgeschichtliches steht im Focus der DOM-Begegnungen, sondern die spirituelle Aussagekraft des Doms und seiner Kunstwerke. Wir laden Sie ein im Monat Mai Mariendarstellungen im Dom - sowohl den sehr bekannten wie auch...weiter →


Die Kathedrale

Bedeutung

Historisch gewachsen hat der Münchner Dom viele Funktionen. Er ist Sitz des Erzbischofs, Metropolitankirche sowie Pfarrkirche - und nicht zuletzt ist die "Frauenkirche" auch ein Zeichen von Heimat für viele Münchner. weiter →

Rundgang

Die Gesamtwirkung des Innenraumes wird durch Licht und Farbe bestimmt. Besonders die Gewölbe, die weißen Pfeiler und die farbigen Glasfenster bestimmen die Brechung des Lichtes im hohen Raum. Ein Rundgang durch den Dom. weiter →

Geschichte

Die innere Gestaltung der Frauenkirche hat sich im Laufe der Jahrhunderte mehrmals stark verändert. Gemälde und Fotos dokumentieren eine fast lückenlose Chronik über 500 Jahre Bau- und Kunstgeschichte.  weiter →