Gottesdienste

Donnerstag, 29. Juni
Hochfest der heiligen Apostel Petrus und Paulus
16:30 Uhr
Vesper

Sakramentskapelle

17:00 Uhr
Rosenkranz

17:30 Uhr
Pontifikalamt zum Hochfest der heiligen Apostel Petrus und Paulus

Erzbischof em. Friedrich Kardinal Wetter
Choralamt
Männerschola der Dommusik
Leitung: Benedikt Celler

18:00 Uhr
Eucharistische Anbetung entfällt!

Freitag, 30. Juni
09:00 Uhr
Heilige Messe

Sakramentskapelle

weitere Gottesdienste

Öffnungszeiten und Führungen

Der Dom ist täglich von 7.30 - 20.30 Uhr geöffnet.
Touristische Besichtigungen sind während der Gottesdienste nicht möglich!

des Münchner Bildungswerks

Der Südturm der Frauenkirche ist wegen dringender Instandhaltungsarbeiten bis auf weiteres geschlossen. Auffahrten sind daher nicht möglich.

Gebetsanliegen des Papstes

Card image
Juni

Für die Lenker der Staaten: Dass sie sich fest verpflichten, jeglichen Waffenhandel zu unterbinden, der so viele unschuldige Menschen zu Opfern macht.

Aktuelles

Orgelkonzerte im Münchner Dom 2017

Die jährliche Orgelkonzertreihe im Münchner Dom beginnt am Mittwoch, 5. Juli, mit dem ersten Konzert um 19.00 Uhr. Die diesjährigen Konzerte stehen im Zeichen des Reformationsjubiläums unter dem Motto "Orgelökumene". Das letzte Konzert erklingt am Mittwoch, 13. September 2017. Der Eintritt beträgt 10,00 Euro, ermäßigt 7,00 Euro.

weiter

Domführungen des Münchner Bildungswerks

Von Mai bis Ende September können Sie 3 x wöchentlich kunstgeschichtliche Kostbarkeiten, Geschichte und Geschichten rund um den Münchner Dom sowie die reiche Bilder- und Symbolsprache der Frauenkirche in einem abwechslungsreichen Rundgang mit dem Münchner Bildungswerk kennenlernen.

weiter

Die Kathedrale

Bedeutung

Historisch gewachsen hat der Münchner Dom viele Funktionen. Er ist Sitz des Erzbischofs, Metropolitankirche sowie Pfarrkirche - und nicht zuletzt ist die "Frauenkirche" auch ein Zeichen von Heimat für viele Münchner.

Rundgang

Die Gesamtwirkung des Innenraumes wird durch Licht und Farbe bestimmt. Besonders die Gewölbe, die weißen Pfeiler und die farbigen Glasfenster bestimmen die Brechung des Lichtes im hohen Raum. Ein Rundgang durch den Dom.

Geschichte

Die innere Gestaltung der Frauenkirche hat sich im Laufe der Jahrhunderte mehrmals stark verändert. Gemälde und Fotos dokumentieren eine fast lückenlose Chronik über 500 Jahre Bau- und Kunstgeschichte.